Banner

Warning: Parameter 1 to modMainMenuHelper::buildXML() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w0067e8c/libraries/joomla/cache/handler/callback.php on line 99
08.01.08 Wahlen - Umfragen - Zeitungen: "Zahlenprostitution"
Geschrieben von: Karl Fr. Eckhardt   

Die Braunschweiger Zeitung leitet die heiße Phase des Wahlkampfes ein - mit einem Umfrageergebnis in der Hauptschlagzeile auf der ersten Seite.

Wahlprognosen sind Zahlenprostitution. Wahlprognosen sind keine Orientierungshilfe, sondern bewusste Täuschung. Ergebnisse von Umfragen werden systematisch abgeändert. - so das Fazit von Statistik Prof. Fritz Ulmer. Er wurde fürr solche Aussagen auf 500.000 Mark Buße (wahlweise 2 Jahre Gefängnis) erfolglos verklagt - vom ZDF-Politbarometer. Die ARD wird meist von Infratest-dimap bedient, ein Institut, dem Ulmer kaum mehr abgewinnen kann und das hier auch die Braunschweiger Zeitung bediente:

Die Meinungsforschungsinstitute Infratest und dimap haben eigens einen Partyservice gegrürndet - Infratest-dimap - der auf Zahlensalat spezialisiert ist und sich in diesem Marktsegment eine beachtliche Position aufgebaut hat ... auch wenn das gelegentlich zu Durchfall fürhrt. ...

Die Zeitungen, welche die leichten, gefürgig gemachten Zahlen "an den Mann bringen", mit dem Volke verkuppeln, spielen fürr Ulmer dabei die Rolle von Zuhältern der Zahlenprostitution und bissig bemerkt er:

von Zuhältern ist keine Kritik an der Prostitution zu erwarten, wohl aber ein Plädoyer fürr die Gewerbefreiheit
---------------------------------------------

Zum Thema sei hier insbesondere auf zwei Beiträge verwiesen. Generell zum Thema Wahlprognosen einfürhrend
Fritz Ulmer, auch sehr ergiebig die anderen Beiträge auf seiner Seite und weiter eine Analyse speziell der Wahlprognosen zur letzten Bundestagswahl von Joachim Hofmann-Göttig